Willkommen!

therapie-mit-pferden.de
Konstanze Schleehauf, Dr. phil., Diplom-Pädagogin,
autorisiert für die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd (DKThR)


E-Mail schicken
 

Reitprojekt Ira

 

HEILPÄDAGOGISCHE FÖRDERUNG MIT DEM PFERD IM REITPROJEKT IRA

Das Reitprojekt Ira befindet sich im Evangelischen Johannesstift Berlin-Spandau. Es hat die offizielle Anerkennung des Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten für die Fachrichtungen der Heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd (HFP) und der Hippotherapie.

Geschäftsführerin des Reitprojektes Ira ist Frau Simone Kubsch.

Das Reitprojekt Ira vergibt keine Praktika mehr im sozialen Bereich.

Sie erreichen das Reitprojekt Ira unter der Telefonnummer 0176 24253850.

Anbei ein Lageplan der Einrichtung, so dass Sie das Reitprojekt Ira gut finden können:

Evangelischen Johannesstift Berlin-Spandau
Schönwalder Allee 26
13587 Berlin

 

UNSERE CO-THERAPEUTEN, DIE PFERDE

Im Folgenden stelle ich Ihnen einige der momentan 13 Ponies und Pferde, mit denen zusammengearbeitet wird, näher vor:

 

Karina

Karina wurde 1990 geboren und ist als "Deutsches Kleinpferd" eingetragen. Die braune Stute ist im Jahr 2000 Mutter geworden; auch ihre Tochter "Zoe" lebt beim Reitprojekt Ira.

Im Wesen zeichnet sich Karina dadurch aus, dass sie ein sehr sensibles Pferd ist, welches dem jeweiligen Gegenüber immer sofortige und eindeutige Rückmeldung gibt. Damit ist sie ein besonders wertvolles Pferd für die therapeutische Arbeit zum Thema Beziehung. So konnten z. B. schon mehrere als "hyperaktiv" geltende Kinder diese empfindsame Stute durch sanftes Putzen und Massieren fast zum Schlafen bringen...!

Adam

Adam Cartwright wurde 1994 geboren. Der hellere unserer beiden Schecken lebt seit 1996 bei uns. Adam ist für ALLES zu haben, ein echter "Allrounder". Dieses Pony hat eine extrem freundliche, vollkommen gelassene Art; dabei ist es stets neugierig wie ein kleines Fohlen. Adam liebt Kinder (auch wenn sich ganze Gruppen um ihn scharen). Er ist mit vollem Einsatz bei der Arbeit und wirkt immer heiter und fröhlich. Adam probiert sichtbar, möglichst genau zu verstehen, was wir Menschen von ihm möchten, um uns (fast) jeden Wunsch zu erfüllen. So richtig stur und hartnäckig kann das Pony allerdings werden, wenn es irgendwo etwas entdeckt hat, was nach gefülltem Futtereimer aussieht...

Beno

Beno Blümchen wurde im Jahr 2003 geboren. Dass er im Jahr 2006 zu uns kam, war ein großes Glück für uns, denn der kleine Isländer Beno zeigte sich von Anfang an als ein im Umgang sehr gelassenes, zugewandtes Pony. Auch Kinder mit starken körperlichen Beeinträchtigungen können ihn pflegen, sich an ihm anlehnen, ihn erspüren, ... - Beno bewegt sich nicht ohne gleichzeitig auf sie zu achten. Auch wenn diese Kinder auf ihm reiten - z.T. mit absichernden Helfern auf beiden Seiten - behält er seine Ruhe und Achtsamkeit. Wird er jedoch von etwas fortgeschritteneren Kindern geritten begeistert er diese mit seinen flotten Gangarten.

Karlsson

Karlsson wurde 1996 geboren und arbeitete auch schon vor seinem Umzug zum Reitprojekt Ira im Therapeutischen Reiten. Nicht nur seine besondere Fellzeichnung (er hat "Zebrastreifen" an den Beinen), sondern auch sein gutmütiges und interessiertes Wesen machen ihn zu einem beliebten Kameraden. Auch zeigt er Kindern mit eher unachtsamem Verhalten deutliche Grenzen - etwa indem er den Kopf etwas höher nimmt, wenn er ihre Art zu streicheln als zu grob empfindet. Er wendet sich dem Kind aber dann auch immer wieder zu und lässt sich weiter streicheln, sobald das Kind mehr Achtsamkeit zeigt.

DIE ANLAGE

Alle Pferde leben ganzjährig im Herdenverband in der Offenstallanlage. So können sie selbst entscheiden, wann sie sich drinnen oder draußen aufhalten und können artgerecht ihre Lauffreude und ihr Sozialverhalten leben. Sie bleiben so für die Arbeit ausgeglichen und aufmerksam.

Seit dem Jahr 2002 freuen wir uns über die - zu einem Großteil aus Spendengeldern finanzierten - Reithalle mit ihrer großzügigen Sattelkammer.

Neben den Angeboten in der Reithalle und auf dem angrenzenden Reitplatz wird unsere Arbeit durch Ritte um die Felder innerhalb des Johannestiftes und durch Ausritte in den angrenzenden Spandauer Forst abgerundet.

 

__________________________________